Die Aktie

Verlauf des Aktienkurses

Die Medigene-Aktie startete am 2. Januar 2014 mit einem Eröffnungskurs von 3,53 € in den Handel des Börsenjahres. Nach einem positiven Verlauf in den ersten zwei Januarwochen durchbrach der Aktienwert Mitte des Monats die 4,00 € Marke, stieg kurzzeitig bis 4,25 € an und pendelte sich anschließend auf einem Kursniveau um die 3,75 € ein. Begleitet durch die Bekanntgabe der Akquisition von Trianta Immunotherapies GmbH (heute Medigene Immunotherapies GmbH) am 27. Januar setzte erneut ein deutlicher Anstieg des Aktienkurses ein, der seinen Jahres-Höchststand am 11. März bei einem Schlusskurs von 6,75 € erreichte. Der positive Trend, ausgelöst durch die Neuausrichtung Medigenes im Bereich der Immuntherapien, wurde in den folgenden Wochen durch die am 18. März bekanntgegebene Verpartnerung von RhuDex® weiter bestärkt. Bis Ende Juli, in einer Periode von knapp 100 Tagen, bewegte sich der Aktienkurs dann zwischen einem Tiefstwert von 4,32 € und einem Spitzenwert von 6,61 € und bildete in diesem Zeitraum einen Durchschnitts-Wert von 5,08 €.

Zu dem insgesamt starken Kursverlauf der Medigene-Aktie im ersten Halbjahr trugen neben positiven Meldungen im Bereich der neu erworbenen Immuntherapie-Plattformen auch Bekanntmachungen über den Fortschritt des vermarkteten Medikaments Veregen® sowie solide Finanzergebnisse bei. Im Juli konnte Medigene eine Kapitalmaßnahme zur Finanzierung ihrer neuen Krebs-Immuntherapie-Programme zum Marktwert von 5,00 € pro Aktie platzieren, was dem Unternehmen die Möglichkeit eröffnete mit dem Emissionserlös von 15,9 Mio. € weitere Schritte in der Krebsforschung zu beschreiten. Anfang August jedoch sank der Kurs trotz eines regelmäßigen Nachrichtenflusses unter die 5,00 € Marke. Meldungen im Bereich der Immuntherapien, die dessen positiven Verlauf dokumentierten, sowie weitere Bekanntmachungen zu Veregen® und einer positiven Finanzentwicklung konnten den Aktienkurs nicht nachhaltig beeinflussen. Ab August bis Ende des Jahres pendelte sich der Aktienkurs auf einen Durchschnittswert von 4,10 € ein.

Nachdem die Medigene-Aktie während der ersten neun Monaten des Jahres die Entwicklung des Vergleichsindex‘ TecDAX deutlich übertroffen hatte, verhielt sich der Kurs im Oktober kongruent zum TecDAX-Verlauf, der von Faktoren wie der Ukraine-Krise negativ beeinflusst wurde. Mitte Oktober erreichte die Medigene-Aktie ihren Jahres-Tiefststand von 3,33 €, im darauffolgenden Monat bewegte sie sich in einem Seitwärts-Kurs um die 3,80 €-Marke. Im Dezember kletterte der Kurs bis 4,40 €, schloss aber am 30.12.14 mit einem Kurs von 3,72 €. Damit lag der Jahres-Schlusskurs der Medigene-Aktie 5,4 % über dem Eröffnungskurs. Der durchschnittliche Unternehmenswert der Medigene AG gemessen an der Marktkapitalisierung stieg von 37 Mio. € im Jahr 2013 auf 63 Mio. € im Jahr 2014. In den ersten Wochen des Geschäftsjahres 2015 entwickelte sich der Medigene-Aktienkurs positiv und überschritt Mitte März 2015 die Marke von 5,60 €.

Liquidität

Im Geschäftsjahr 2014 wurden durchschnittlich etwa 44.273 Stück pro Tag gehandelt. Dies stellt eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahresvolumen dar (2013: 14.155). Den höchsten Tagesumsatz mit einem Volumen von 543.393 Stück erreichte die Aktie Anfang März 2014 in Folge der Neuausrichtung Medigenes durch die Akquisition der Trianta Immunotherapies GmbH (heute Medigene Immunotherapies GmbH). Bis Mitte März 2015 stieg das Handelsvolumen weiter an.

Analystenstudien

Medigene wird von Analysten renommierter Finanzhäuser aus dem In- und Ausland begleitet. In detaillierten Studien analysieren sie das Unternehmen, die Technologien und Medikamentenkandidaten. Anfang 2015 empfahlen drei von vier Analysten die Medigene-Aktie zum Kauf.

ANALYSTENEMPFEHLUNG ZUR MEDIGENE-AKTIE
Stand Februar 2015, Basis: 4 Analystenstudien
Kaufen 3
Halten 0
Keine Angaben 1
Reduzieren 0
FOLGENDE FINANZANALYSTEN HABEN MEDIGENE IM JAHR 2014 MIT STUDIEN BEGLEITET
Edison Investment Research Limited Christian Glennie
DZ Bank AG Dr. Heinz Müller (bis 31. Dezember 2014)
Helvea SA / Baader Bank Group Dr. Dr. Olav Zilian
Independent Research - Unabhängiger Finanzmarkt Christoph Schöndube
Oddo Seydler Research AG Igor Kim

Investor Relations-Arbeit

Im Jahr 2014 hat Medigene aktive Investor Relations-Aktivitäten durchgeführt, um Investoren, Finanzanalysten und Wirtschaftsmedien über die Entwicklung des Unternehmens zu informieren. Neben Presse- und Analystenkonferenzen gab Medigene Interviews mit einschlägigen Fachmedien und führte Investorengespräche im In- und Ausland. Unternehmenspräsentationen auf Investorenkonferenzen unterstrichen die Präsenz von Medigene auf dem internationalen Kapitalmarkt.

MEDIGENE PRÄSENTIERTE SICH 2014 AUF FOLGENDEN INVESTORENKONFERENZEN:
JP Morgan Healthcare Conference San Francisco
Close Brothers Seydler Small & Mid Cap Conference Frankfurt
Cowen & Co. Annual Health Care Conference Boston
Kempen & Co. Healthcare/Life Sciences Conference Amsterdam
DVFA Small Cap Forum Frankfurt
Jefferies Global Healthcare Conference New York
Kempen & Co. Healthcare/Life Sciences Conference Amsterdam
DVFA Small Cap Forum Frankfurt
Jefferies Global Healthcare Conference New York
Baader Investment Conference Munich
Jefferies Global Healthcare Conference London
Deutsches Eigenkapitalforum Frankfurt/ Main

Entwicklung der Aktionärsstruktur1)

Im Jahr 2014 hat der Anteil an Aktien im Besitz institutioneller und internationaler Investoren deutlich zugenommen. Zum Jahresende 2014 waren etwa 49 % der ausgegebenen Aktien im Besitz von Privatanlegern (2013: 59 %), rund 46 % der Anteile wurden von institutionellen Investoren gehalten (2013: 41 %). Der Anteil des Aktienbestandes von Vorstand und Aufsichtsrat lag im Vergleich zum Vorjahr deutlich höher bei 4,7 %. (2013: 0,4 %). 56 % der ausgegebenen Medigene-Aktien  (2013: 74 %) wurde zum Jahresende 2014 von Aktionären in Deutschland gehalten. Der Anteil der Aktionäre aus Großbritannien stieg im Jahr 2014 auf 19 % (2013: 7 %), der aus Benelux-Ländern auf rund 5 % (2013: 2 %). Investoren aus der Schweiz hielten Ende 2014 6 % (2013: 5 %), Taiwan und Österreich blieben gleichbleibend zum Vorjahr mit rund 6 % bzw. 4 % vertreten.

Der Anteil der US-Investoren stieg 2014 auf ca. 3 % (2013: 0,3 %). Das taiwanesische Unternehmen SynCore Biotechnology hielt Ende 2014 einen Bestand von 5,5 %, die institutionellen Investoren Aviva (10,1 %) und Ridgeback (3,2 %) besaßen insgesamt 13,3 % der Medigene Aktien. Ridgeback gab im Januar 2015 eine Erhöhung des Medigene-Anteils auf über 5 % bekannt. Der Anteil von Medigene-Investoren mit einem Anteil von mehr als 3 % stieg 2014 von 16 % auf 23 %.

1) Stand 31. Dezember 2014, gerundet, nach Informationen und Schätzungen der Medigene AG

AKTIENDATEN
Börsenkürzel MDG1
WKN - Wertpapierkennnummer A1X 3W0
ISIN - International Securities Identification Code DE000A1X3W00
Common Code 1107 3026
CUSIP 993 906 FV5
Reuters-Kürzel MDG1k.DE
Bloomberg-Kürzel MDG1
Marktsegment Prime Standard
Indizes Prime All Share,
DAXSubsector Biotechnology
Handelsplätze XETRA, Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
Designated Sponsors Oddo Seydler Research AG,
DZ Bank AG (bis 31.12.2014),
Baader Bank AG (seit 01.12.2014)
KENNZAHLEN DER AKTIE
In € 2014 2013
52 Wochen-Hoch 6,75 4,40
52 Wochen-Tief 3,33 3,04
Eröffnungskurs Jahresanfang 3,53 4,08
Schlusskurs Jahresende 3,72 3,50
Mittelkurs 4,49 3,77
Gewichtete durchschnittliche Aktienanzahl (unverwässert, Stück) 12.210.949 9.631.559
Durchschnittlicher Tagesumsatz (Stück) 44,273 14.155
Durchschnittliche Marktkapitalisierung (Mio. €) 63 37
Gesamtzahl ausstehender Aktien (31.12) 13.927.428 9.872.139
Ergebnis je Aktie1) (Unverwässert und verwässert) -0,41 -1,07
Eigenkapital je Aktie1) 3,58 3,67
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit je Aktie1) -0,62 -1,24
Freefloat2) (in %) 77 84
1) Bezugsgröße: Gesamtzahl ausstehender Aktien
2) Anteilsbesitz unter 3%. Quelle: Medigene AG
Zum Anfang